Beamer Auflösung – Diese Auflösung braucht deine Beamer

Beamer Auflösungen Titelbild

In diesem Blogartikel möchte ich dir einen Überblick über die gängigen Beamer Auflösungen geben. Dabei gehen wir auf die unterschiedlichen Auflösungen mit Blick auf die Anwendung ein. Ferner erkläre ich dir den Unterschied zwischen nativer und darstellbarer Auflösung.  

Inhalt

Beamer Auflösung - ein Überblick

Die Auflösung bei Beamern wird meist in Pixeln angegeben, die sich in ein Bildformat übersetzen lassen. So hat ein Full HD Beamer eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.  

Das bedeutet, dass beim projiziierten Bild 1.920 Bildpunkte in der horizontalen und 1.080 Bildpunkte in der vertikalen dargestellt werden.  

Je höher also die Anzahl der Pixel (und damit der Auflösung), desto detailtreuer wird das Bild dargestellt.

Um auf unser Beispiel des Full HD Beamers zurückzukommen, lässt sich aus der Auflösung auch die Gesamtzahl der wiedergegebenen Pixel errechnen. Ein Full HD Beamer löst also mit ungefähr 2,07 Pixeln auf (1.920 multipliziert mit 1.080). 

Neben den dargestellten Pixeln verrät uns die Beamer Auflösung auch zeitgleich was über das Bildformat. Im Beamer Bereich sind Seitenverhältnisse von 16:9, 16:10 oder 4:3 Standard. Dies ist relevant, da das Seitenverhältnis über das dargestellte Format entscheidet. Die meisten Filme sind am besten in 16:9 darstellbar, wohingegen im Meetingraum für Präsentationen oder Excel Tabelle 16:10 häufig das präferierte Seitenverhältnis darstellt.  

Die folgende Beamer Auflösung Tabelle fasst die Formate, Pixel und Seitenverhältnisse zusammen. 

Format Pixelhöhe Pixelbreite Pixelgesamtanzahl Seitenverhältnis
480p
854
480
409.920
16:9
SVGA
800
600
480.000
4:3
XGA
1.024
768
786.432
4:3
720p
1.280
720
921.600
16:9
WXGA
1.280
800
1.024.000
16:10
Full HD / 1080p
1.920
1.080
2.073.600
16:9
WUXGA
1.920
1.200
2.304.000
16:10
4K UHD
3.840
2.160
8.294.400
16:9

Native Auflösung vs darstellbare Auflösung

Bei Beamern ist grundsätzlich zwischen nativer und darstellbarer Auflösung zu unterscheiden. Die native Auflösung beschreibt die Anzahl der Pixel, die vom Projektor wiedergegeben werden. Wie wir bereits wissen, stellt ein Full HD Beamer 1.920 x 1.080 Pixel nativ dar. 

Bei der darstellbaren Auflösung handelt es sich um die Auflösung, die ein Beamer als Eingangssignal verarbeiten und in der nativen Auflösung wiedergeben kann.  

Ein nativer Full HD Beamer mag beispielsweise 4K darstellbare Auflösung haben. Das bedeutet, dass der Beamer ein 4K Bildsignal verarbeiten kann. Dabei wird das Bild transformiert und dann in der nativen Auflösung (hier: Full HD) wiedergegeben.  

Der Vorteil ist hierbei, dass Fehler wie “no signal” oder “Auflösung nicht darstellbar” vermieden werden. Es ist allerdings wichtig zu verstehen, dass die native Auflösung die Anzahl der projiziierten Pixel ausgibt, wohingegen die darstellbare Auflösung nur die maximal zu verarbeitende Auflösung wiedergibt. 

Beamer Auflösungen im Überblick
Die populärsten Beamer Auflösungen im Überblick.

Du solltest genau darauf achten, ob ein Verkäufer von nativer oder darstellbarer Auflösung spricht. Viele Billigbeamer von Amazon für um die 100 € werben mit 4K Auflösung. Dabei handelt es sich bei dem Preis aber ausschließlich um darstellbare 4K Auflösung. Die native Auflösung liegt meist weit darunter.  

Auch bei 4K Beamern bedarf es einem genauen Blick. Da viele Beamern durch Upscaling oder Pixelshifting Technologie 3.840 x 2.160 Pixel (4K UHD) darstellen können, dürfen diese auch als 4K vermarktet werden. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um natives 4K. Meist könnt ihr dies bereits am Preis erkennen. Einen nativen 4K Projektor bekommt ich nicht unter 1.000 € (2021). 

Beamer Auflösung und Einsatzzweck

Je nach Einsatzzweck eures Beamers sind unterschiedliche Auflösungen relevant. Wohingegen im Heimkino Bereich Full HD bereits als Standard etabliert ist, reichen für viele Meetingräume auch meist Beamer mit HD-Auflösung aus.  

Die Auflösung hat einen Haupteinfluss auf den Preis des Gerätes. Daher sollte die Auflösung immer nach dem Einsatzzweck des Gerätes ausgewählt werden.  

Bei mobilen Beamern sind meist geringere Auflösungen vorzufinden. Ein mobiler Full HD Beamer ist dabei meist teurer als ein Standard Full HD Beamer. Dies liegt daran, dass ein mobiler Beamer oft eine sehr kompakte Bauweise aufweist. Hierbei zahlst du für die Mobilität extra.  

Schau dir also genau an, welche Auflösung du für deinen Einsatzzweck benötigst. Erst dann solltest du dich für einen Beamer entscheiden. 

Fazit

Die native Beamer Auflösung beschreibt die Anzahl der dargestellen Pixel und gibt dabei auch Information über das Seitenverhältnis des Beamers (16:9, 16:10 oder 4:3). Im Vergleich dazu beschreibt die dargestellte Auflösung die maximale Auflösung des Eingangssignals, die verarbeitet werden kann.  

Da die Beamer Auflösung einen Haupteinfluss auf den Preis des Gerätes hat, solltest du dir genau überlegen, welche Auflösung du für deinen Einsatzzweck benötigst.

Artikel teilen

Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Ähnliche Artikel

Das Beamernerd Logo zeigt einen Mann, der einen Beamer in der Hand hält

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINEM BLOG

Auf meinem Blog möchte ich dir Einblicke in die Welt der Beamer und Projektoren geben. Ich teste für dich die neusten Geräte, zeige dir, worauf es beim Beamerkauf ankommt und räume mit Fachbegriffen im Beamer Lexikon auf. 

Dein Beamernerd

Meine Highlights
Sponsor
Jetzt entdecken