Beamer Lichtquellen im Vergleich: Laser vs LED vs UHP Lampe

Beamer Lichtquellen im Vergleich

Nicht nur zuhause finden LEDs immer weiter Einzug, auch bei Beamer Lichtquellen entwickelt sich die LED Lichtquelle zu einer wahren Alternative zur traditionellen Beamer UHP Lampe.

 

Aber auch die Laser Lichtquelle ist immer mehr verbreitet und insbesondere bei der Auswahl eines Beamers für den Meetingraum kaum noch wegzudenken. 

 

 In diesem Blogartikel wollen wir uns einmal genau die unterschiedlichen Beamer Lichtquellen anschauen und den Vergleich herstellen: Laser vs LED vs UHP Lampe. 

Inhalt

Die traditionelle UHP Lampe als Beamer Lichtquelle

Gemäß aktuellen Marktzahlen des Marktforschungsinstitutes PMA ist die traditionelle UHP Lichtquelle die immer noch verbreitetste Beamer Lichtquelle mit ca. 47 % Marktanteil in Deutschland in Q1 2021 nach Stück. Der Name leitet sich aus dem Englischen von “Ultra-High-Pressure“ (UHP) ab. Im Deutschen sprechen wir von der Ultrahochdrucklampe 

Die UHP Lampe wird dabei nicht nur in Beamern, sondern auch in Fernsehers von Samsung oder Sony eingebaut. Bei der UHP Lampe wird eine Quecksilberdampflampe durch elektrische Spannung zum Leuchten angeregt. Da die UHP Lampe Quecksilber enthält muss bei dem Austausch einer defekten Lampe auf die korrekte Entsorgung geachtet werden.  

Die Vorteile der UHP Lampe sind der geringe Preis und die ausgesprochen gute Lichtleistung. Im Vergleich zu der LED oder Laser Lichtquelle ist der Preis einer UHP Lampe modellabhängig knapp 200 Euro günstiger (LED) und beim Laser sogar knapp 400 Euro (Laser). 

In puncto Lichtleistung erreicht die UHP Lampe bis zu 6.000 Lumen. Dies entspricht hohen Helligkeiten, die weit über dem Standard für Heimkinoprojektoren (4.000 ANSI Lumen) liegen. Mit 6.000 Lumen erreicht die UHP Lampe genügend Helligkeit, um eine Projektion auch in einem größeren Meetingraum mit Fensterfront hell genug darzustellen. 

Die Lampenlebensdauer variiert je Hersteller und Energieverbrauch. Bei fast allen namenhaften Herstellern kannst du zwischen dem Normal- und bspw. Eco-Modus wechseln. Dabei wird die Helligkeit der Lampe reduziert, Strom gespart und natürlich die Lampenlebensdauer verlängert. Die Standard-Lampenlebensdauer liegt um die 5.000 Stunden, was einem Dauerbetrieb (24/7) von 208 Tagen entspricht. Mit Eco-Modus lässt sich die Lebensdauer bis auf 10.000 bis zu 15.000 Stunden verlängern.  

Im Vergleich zu LED und Laser Lichtquelle stellt die Lampenlebensdauer jedoch einen Nachteil der UHP Lampe dar. LED und Laser Lichtquelle erreichen deutlich längere Lebensdauern. Ferner kann bei UHP Lampen die Helligkeit mit der Nutzungsdauer abnehmen und muss ggf. schon früher gewechselt werden. 

Lichtverfall der Beamer Lichtquellen
Während der Lebensdauer der unterschiedlichen Lichtquellen kann es insbesondere bei der UHP Lampe zu einem Lichtverfall von bis zu 50 % kommen.

Der Wechsel der Lampe ist meist auch für dich als Endverbraucher problemlos möglich. Mein Tipp: informiere dich vor dem Kauf deines Beamers über die Lampenlebensdauer und die Kosten der Ersatzlampe. Meist lohnt sich der Aufpreis für einen LED oder Laser Beamer bereits beim Tausch der ersten Lampe. 

Beamer LED Lichtquelle mit großem Farbraum

Bei der LED Lichtquelle handelt es sich um die sogenannte Light Emitting Diode, die sich neben der UHP Lampe über die letzten Jahr zu der Alternative entwickelt hat. Der Marktanteil von LED Beamern lag im Q1 2021 in Deutschland bei 43 % nach Stück und damit nur 4 % hinter der UHP Lampe (Quelle: PMA).  

Im Vergleich zur traditionellen UHP Lampe hat die LED Lichtquelle für Beamer zwei entscheidene Vorteile:

 

  1. Da die LED ein Halbleiter und dadurch in der Größe deutlich kleiner als eine UHP Lampe oder Laser Diode ist, können auch kompakte und mobile Beamer betrieben werden. Dies ist auch der Grund, wieso mobile Beamer in nahezu allen Fällen LED Beamer sind. Durch die kompakte Bauart können kleine und leichte Beamer gebaut werden. 
  2. Da meist jeweils eine rote, grüne und blaue LED in den Grundfarben verbaut ist (RGB LED), kann ein deutlich größerer Farbraum abgedeckt werden. Der abgedeckte Farbraum durch die LED Lichtquelle ist zwischen 1,2 und 1,8-fach größer als bei der UHP Lampe.  Wer lebendige Farben wiedergeben möchte, sollte daher zu einem LED Beamer greifen. 
Farbraum der LED Lichtquelle
LED Beamer können einen deutlich größeren Farbraum als Lampen Beamer abdecken.

Wie auch die Laser Lichtquelle ist die LED Lichtquelle deutlich nachhaltiger als die UHP Lampe. Auf der einen Seite hält die LED Lichtquelle nicht nur bis zu 30.000 Stunden im Schnitt, sondern ist auch ohne Quecksilber gefertigt, was die Entsorgung vereinfacht und der Umwelt hilft. 

Ferner haben wir weder bei der LED Lichtquelle, noch bei der Laser Lichtquelle einen derart starken Helligkeitsverfall wie bei der UHP Lampe. Über die Laufzeit nimmt bei der UHP Lampe die Helligkeit um bis zu 50 % ab. Im Vergleich dazu sind LED und Laser Beamer deutlich helligkeitskonsistenter und verlieren maximal 10 % der Helligkeit über die deutlich längere Laufzeit von um die 30.000 Stunden. 

Final ist auch das Hochfahren des Beamers ein Vorteil der LED Lichtquelle. Ein LED Beamer lässt sich in ca. 1 Sekunde hoch- und herunterfahren, ist daher sofort projektionsbereit. Dies ist ein angenehmes Feature und wird oft unter “Instant On/Off” oder “Sofortiges Ein- und Ausschalten” bei den Herstellern beworben. 

Hochfahren der Laser, LED und Lampen Lichtquelle im Vergleich
LED Beamer überzeugen durch sofortiges Ein- und Ausschalten.

Hierbei lässt sich ergänzen, dass auch der Strom direkt nach dem Ausschalten getrennt werden kann. Während die UHP Lampe zur Kühlung meist noch nach dem Ausschalten mit Strom versorgt werden muss, können LED und auch Laser Beamer direkt eingepackt und vom Strom getrennt werden. Das zahlt natürlich auf die Mobilität der LED Lichtquellen ein.  

Nachteile der LED Lichtquelle liegen meist im Bereich der Helligkeit. Insbesondere mobile LED Beamer sind meist nicht sehr hell. Sucht man nun einen hellen LED Beamer fürs Heimkino sind Helligkeiten von 4.000 ANSI Lumen und mehr schwierig zu finden – und wenn, zu einem hohen Preis. 

Beamer Laser Lichtquelle

Insbesondere in Meeting- oder Konferenzräumen hat sich die Laser Lichtquelle in den letzten Jahren als neue Beamer Lichtquelle etabliert. Nach Stück sind 10 % aller Projektoren mit der Laser Lichtquelle ausgestattet (PMA Q1 2021, Deutschland).  

Wie auch bei der LED Lichtquelle profitieren Laser Beamer von langer Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden. Auch die Vorteile eines schnelleren Ein- und Ausschaltens im Vergleich zu Lampen Beamern sind beim Laser Beamer  vorzufinden.  

Im Bereich der Laser Lichtquelle ist zwischen Phosphor (auch bekannt als blauer Laser), RB Laser und RGB Laser zu unterscheiden. Der Hauptunterschied liegt hierbei in dem abbildbaren Farbraum.  

1-Chip DLP Laser
Phosphor Laser im 1-Chip DLP Beamer.

Phosphor Laser ist die verbreitetste Laser Lichtquelle, da sie nicht nur die kostengünstigste, sondern auch für die unterschiedlichen Projektionstechnologien (DLP, LCD) anwendbar ist. Die Basis bei der Phosphor Laser Lichtquelle stellt ein blauer Laser dar, welche über ein Farbrad (1-Chip DLP), 3 farbige DLP Chips in Rot, Grün, Blau (RGB – 3-Chip DLP) oder über drei LCD Chips, welche die Grundfarben Rot, Grün und Blau produzieren (3-LCD). 

3-Chip DLP Beamer
Phosphor Laser im 3-Chip DLP Beamer.

Im Vergleich dazu sorgen die RB bzw. RGB Laser Lichtquelle für brillantere Farben. Wohingegen beim RB Laser ein roter und zwei blaue (R = rot, B = blau) Laser für die Farbgestaltung sorgen, wird beim RGB Laser auf eine rote, eine grüne und eine blaue Laser Lichtquelle (RGB) zurückgegriffen. 

3-LCD Laser Lichttechnologie
Phosphor Laser im 3-LCD Beamer.

Hierbei lässt sich schnell ableiten, dass ein RB oder RGB Laser deutlich intensivere Farben darstellen kann und größere Farbräume abdeckt. Allerdings hat das auch seinen Preis, weshalb RB oder RGB Laser nur im High-End Business oder Heimkino Bereich vorzufinden sind. 

Fazit

In diesem Blogartikel haben wir den Unterschied zwischen Laser vs LED vs Lampen Beamer herausgearbeitet. Wir haben die Vor- und Nachteile jeder Lichtquelle betrachtet, was uns bei der Kaufentscheidung hilft. Wohingegen die UHP Lampenlichtquelle durch seine Preiseffizienz glänzt, ist die LED Lichtquelle perfekt für mobile Beamer und die Abdeckung eines größeren Farbraums geeignet.

 

Für Meetingräume lohnt sich meist ein Laser Beamer aufgrund der langen Lebensdauer. Falls ihr einen High-End Laser Beamer für euer Heimkino sucht, sind eine RB oder sogar RGB Laser Lichtquelle die richtige, aber auch teure, Wahl. 

 

Artikel teilen

Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Ähnliche Artikel

Das Beamernerd Logo zeigt einen Mann, der einen Beamer in der Hand hält

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINEM BLOG

Auf meinem Blog möchte ich dir Einblicke in die Welt der Beamer und Projektoren geben. Ich teste für dich die neusten Geräte, zeige dir, worauf es beim Beamerkauf ankommt und räume mit Fachbegriffen im Beamer Lexikon auf. 

Dein Beamernerd

Meine Highlights
Sponsor
Jetzt entdecken